Gehirngesundheit durch integrative personalisierte Lifestyle-Medizin

Download
Gehirn Gesundheit und Gehirn-Erkrankungen
Die Faktoren für die Gehirn-Gesundheit und für die Entstehung und Prävention der Gehirnkrankheiten. Enhält eine Liste von Büchern über Gehirn Gesundheit und Gehirn-Krankheiten (Powerpoint-Präsentation)
GehirnGesundheit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Gehirn-Gesundheit, Lebensstil, Gehirn-Krankheiten, Prävention

Die Wunder des Gehirns

  • zwei Prozent der Körpermasse,  ist aber für fast 20 Prozent des gesamten Energieverbrauchs verantwortlich
  • Besteht aus 100.000.000.000.000.000 Zellen (Neuronen)
    - die jeweils 10.000 Verbindungen zu anderen Neuronen aufweisen   
    -  und 70.000 Gedanken pro Tag  mit einer Geschwindigket von 500.000 km/h ermöglichen
  • Die Neuronen-Gesamtlänge ist 5,8 Millionen km lang,  damit kann die Erde 145 mal umspannt werden
  • 1,5 kg Gewicht (2 % des menschlichen Körpers), verbraucht aber 20 % des Körpersauerstoffs und des zirkulierenden Blutes.
  • Etwa die Hälfte der menschlichen Gene (ca. 10-12.000) kodieren für den Aufbau und Betrieb des Gehirns.
  • Mit 2 Jahren sind 80 % des Gehirns aufgebaut, mit 25 ist es vollständig, aber
  • Das Gehirn ist plastisch, der Aufbau neuer Neuronen und das Lernen ist im hohen Alter möglich.
  • Das größte Wunder: Ein gesundes Gehirn macht glücklich

Lesen Sie hier über die 41 Wundern des Gehirns

 

Gehirn Gesundheit durch Förderung der Neurogenese

Noch bis vor 30 Jahren meinte man dass es nach dem Alter von 20 Jahren mit dem Wachstum der Neuronen Schluss ist. Heute weiss man, dass sich die Neuronen bis tief ins erwachsene Alter vermehren, auch im Alter. Das Wachstum der Neuronen nennt man Neurogenese. Vermehrte Neurogenese bedeutet eine bessere Hirngesundheit und Hirnfunktion. Darüber schreibt der Neuro-Psychologe Brent Cortright im Buch "Das Bessere Gehirn"

Hier ist die Zusammenfassung

Erfolgreiches Altern trotz altem Gehirn

Es gibt verschiedene Aspekte der Gehirn Gesundheit. Man nimmt an, das alte Gehirne schlechter sind, was auch objektiv messbar ist. Aber subjektiv haben alte Leute oft das Gefühl, über das bessere Gehirn zu verfügen als in jungen Jahren. Darüber schreibt der Neurowissenschaftler Daniel Levitin im Buch "Successful Aging"

Hier ist dir Zusammenfassung